Vorbericht HSG Damen gegen den Kissinger SC

Am kommenden Samstag, den 14. Oktober treffen die Damen der HSG Dietmannsried/ Altusried beim Heimspieltag in Dietmannsried um 17 Uhr auf ihr Gäste des Kissinger SC.

Nach den für die Alläuerinnen punktlosen Partien will das Team um Trainer Zoltan Sellei im fünften Saisonspiel die ersten Punkte holen.

Die Damen aus Kissingen hatten bei ihren bisherigen Spielen mehr Erfolg. Sie gewannen gegen die für die Dietmannsriederinnen noch unbekannten Gegner aus Gundelfingen und Schließheim und konnten gegen die SV-DJK ein Unentschieden sichern. Lediglich im Spiel gegen Haunstetten II mussten sich die Kissinger Damen ebenfalls mit 12 Toren geschlagen geben.

Das Team konnte sich letztes Jahr den Klassenerhalt in der Landesliga sichern und ist letztendlich ohne den Umweg über die Relegation in der Liga geblieben. „Dieses Jahr soll eine derart spannende Schlussphase verhindert werden und das sichernde obere Mittelfeld der Liga wird anvisiert“, so die Trainerinnen des Kissinger SC.

Die Damen der HSG Dietmannsried/ Altusried muss im kommenden Spiel erneut auf die Verletzten Elisabeth Thillig (Tor), Franziska Steinecke und Melanie Würsig verzichten. Auch Weltenbummlerin Lena Feigele fehlt dem Team bis vorerst Januar 2018. Die Damen werden bei ihrem Heimspiel jedoch von Alisa Freisinger und der weiblichen A-Jugend tatkräftig unterstützt, was den Kader der Allgäuerinnen etwas vergrößert. Auch Trainer Zoltan Sellei ist zuversichtlich: „Die Mannschaftsleistung hat sich im letzten Spiel schon gesteigert. Auch wenn es mit den vielen Verletzten nicht einfach ist, wird die Mannschaft am Samstag ihr bestes geben!“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*