Am Ende nichts Zählbares

Spielbericht vom So. 10.02 SpVgg Altenerding gg. HSG Dietmannsried/Altusried

Für die Herren der HSG stand am Sonntag ein wichtiges Spiel in der Fremde bei den Bibern der SpVgg Altenerding an. In der Anfangsphase stand die Abwehr der HSG sehr gut und im Angriff wurden hochwertige Chancen herausgespielt. Bis zur 14 Minute konnten sich die Gäste auf 8:5 absetzen. Nach der guten ersten Viertelstunde der HSG folgte eine Phase mit vielen leichtfertigen Ballverlusten im Angriffsspiel und die Abwehrarbeit wurde vernachlässigt. Deshalb ging es mit einem, für die Dietmannsrieder enttäuschenden, 14:14 in die Halbzeit. Auch in der zweiten Halbzeit erwischten die Allgäuer den besseren Start und arbeiteten sich einen drei Tore Vorsprung heraus. Dieser wurde wie in der ersten Hälfte aus der Hand gegeben und somit gestaltete sich bis kurz vor Schluss ein offener Schlagabtausch. Trotz zahlreicher Chancen das Spiel für sich zu entscheiden, schaffte es die HSG nicht ihre Möglichkeiten zu nutzen. Am Ende stand es 32:30 für die Hausherren aus Altenerding. Für die HSG eine bittere Niederlage, da es nun noch schwieriger wird den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle nicht zu verlieren. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.